Der Paragraph 219a des Strafgesetzbuchs regelt in Deutschland das Werbeverbot für Abtreibungen. Durch diese Regelung wird es aber auch Ärzten fast unmöglich gemacht, über Schwangerschaftsabbrüche öffentlich zu informieren. Die Reporter von "Kanal 21" haben in Bielefeld nachgefragt, ob ein solches Informationsverbot überhaupt noch zeitgemäß ist.

Sendung vom: 13.11.2018 Dauer: 0:02 Stunden
Genre: Umfrage Art: Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Frage der Woche: Informationsverbot für Schwangerschaftsabbrüche