Im Rahmen des "Tags der seltenen Erkrankungen" in Bielefeld treffen sich Vertreter der Selbsthilfegruppen aus der Region. Sie wollen über den Tag, der sich mit seltenen Erkrankungen auseinandersetzt, informieren. In Bielefeld hat das Evangelische Klinikum Bethel bereits das Zentrum für seltene Erkrankungen (ZeSEB) gegründet. Das Zentrum soll nun ausgebaut werden, sagt der Leiter der Kinderklinik Bethel, Dr. Eckard Hamelmann. "Der Tag der seltenen Erkrankungen" soll über diese besonderen Erkrankungen aufklären. Die Selbsthilfegruppen sind Anlaufstellen für Angehörige und Betroffene dieser Krankheiten.

Sendung vom: 17.03.2020 Dauer: 0:02 Stunden
Genre: Bericht Art: Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Selbsthilfegruppen in Bielefeld und der Tag der seltenen Erkrankungen