Mit Good Work die Zukunft gestalten Ostblock - Kulturhaus Bielefeld e.V.

Die dritte Station der NRW-weiten Veranstaltungsreihe ???CREATIVE.Spaces exploring Good Work??? war am 16. Juni das OSTBLOCK Kulturhaus Bielefeld e.V. Im Rahmen einer Paneldiskussion haben die Teilnehmer:innen über die Zukunft und den Wert kultureller Arbeit gesprochen und über vorab erarbeitete Perspektiven für das Netzwerk diskutiert. Insbesondere in der jetzigen Zeit sind Netzwerke, Kooperationen und die gemeinsame ???gute??? Arbeit dringlicher und relevanter denn je. Diesem Impuls ist die Initiative OSTBLOCK nachgegangen und hat mit anderen kreativen Akteur:innen aus NRW und Vertreter:innen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft aktuelle Herausforderungen rund um die Zukunftsperspektive des Netzwerkes diskutiert um Lösungsansätze zu erarbeiten. Da das Kulturhaus vor der Unsicherheit steht, eventuell keine Mietverlängerung für das von der Initiative seit 2019 bespielte Gebäude zu bekommen, gilt es vor allem konkrete Fragen zu klären: Wie kann sich das 2020 von CREATIVE.NRW als CREATIVE.Space ausgezeichnete Kulturhaus langfristig etablieren und absichern? Und welchen Wert hat das Kulturhaus für die Kulturlandschaft und den Standort Bielefeld? In einer Podiumsdiskussion, unter der Moderation von Caroline Uhlig (complan Kommunalberatung), haben u.a. Marvin Krühler (Vertreter des Kulturhauses), Jana Duda (OWL Kulturbüro), Lisa Brockerhoff (Ratsmitglied und Kulturausschussvorsitzende) und Sascha Kullak (B-Side Münster) über die Voraussetzungen guter Arbeit und mögliche Perspektiven für das Kulturhaus diskutiert.

Sendung vom: 23.06.2021 Dauer: 01:24:03

Schreiben Sie den ersten Kommentar