Die OWL-Soziokultur verbandelt sich real-digital

Die Kulturbande hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschaffende in OWL in neuer digitaler Weise zu vernetzen. Gleichzeitig erproben wir das Zusammenspiel eines hybriden Publikums, das einerseits vor Ort und andererseits online unseren Veranstaltungen folgt.

Bei sechs bunten genreübergreifenden Veranstaltungen nehmen wir das Publikum nicht nur auf eine Bühne, sondern gleich auf zwei miteinander interagierenden Bühnen mit.

Mehr als 20 Institutionen, etwa 40 Kunstacts und weit mehr als 100 Kulturschaffende aus ganz Ostwestfalen-Lippe beteiligen sich.

„Die Kulturbande“ wird koordiniert von der Kanal 21 gGmbH und unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit „Neustart Kultur“-Mitteln des Fonds Soziokultur.

Weitere Informationen gibt es auch unter:
www.die-kulturbande.de

"Nie wieder Krieg" - zu diesem Motto gibt es bei der "Kulturbande" Musik, Gedichte und Lesungen. Mit dabei ist zum Beispiel Autorin Birgit Kahle aus Bielefeld. Sie liest aus ihrem Buch "Schau nicht hin, schau nur geradeaus". Das Buch handelt von einem kleinen Mädchen, das fliehen muss. Außerdem stellt Moderatorin Kerstin Belz das Literatur- und Kunstmagazin "Tentakel" vor. Das Magazin veröffentlicht Musik, Lyrik und Bilder von Künstlern aus Ostwestfalen-Lippe. Matthias Bronisch vom Magazin "Tentakel" trägt bei der Veranstaltung drei Gedichte vor. Und: Die Band "KRYP TONIGHT CREW" spielt bei der "Kulturbande" drei Lieder. Mit dabei: "99 Luftballons" von Nena und der "War Song" vom britischen Sänger Boy George. Anlass der Veranstaltung ist der Russland-Feldzug vor 80 Jahren.

Sendung vom: 29.07.2021 Dauer: 1:54 Stunden
Genre: Aufzeichnung Art: Aufzeichnung von Kanal 21 aus Bielefeld

Die Kulturbande